Produkttest: Phicomm




Das Team von Phicomm (www.phicomm.com) hat mir einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute über Phicomm berichten.

Über Phicomm:

Phicomm ist die neue Marke der Shanghai Feixun Communication Co., Ltd. – einem High-Tech-Anbieter von Endgeräten für mobile Kommunikation sowie Netzwerklösungen und Systemtechnik. Feixun, gegründet im Jahr 2008, hat sich bereits sehr erfolgreich im asiatischen Markt etablieren können.



Der Name Phicomm setzt sich aus der Kombination des griechischen Buchstaben "Phi" und des englischen Wortes "Kommunikation" zusammen. Phi ist zudem der 21. Buchstabe im griechischen Alphabet und spiegelt den "Goldenen Schnitt" der Mathematik wider. Phicomm Europe GmbH ist die deutsche Tochtergesellschaft mit Firmensitz im Süden von München, die sich auf Vertrieb, Service und technischen Support von Mobilfunkausrüstungen und Smartphones konzentriert. 



Die fünf Unternehmensbereiche von Phicomm sind: Mobile, Smart Home, Cloud, Enterprise und ICT. Auf dem europäischen Markt ist Phicomm bisher mit den Bereichen Mobile und Smart Home vertreten.


Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich das Energy L von Phicomm erhalten.




Energy L

Das Energy L unterstützt den schnellen Datenstandard LTE und ist mit der neuesten Android Version 5.1 ausgestattet. Der hochauflösende Bildschirm (Pixeldichte von 293 ppi) sorgt für perfekte Sicht aus jedem Blickwinkel. Mit nur einer Dicke von 8,4 Millimeter und dem Unibody-Design wird das Energy L zum eleganten Hingucker.



Technische Details:

 

Hier das Zubehör aus dem Karton

 

Und hier einmal Vorder- und Rückseite des Gerätes.


Beim starten des Gerätes wird man mit dem Namen des Geräteherstellers begrüßt.

Und hier der Startbildschirm des Gerätes nach dem hoch fahren.


Das Gerät liegt gut in der Hand und auch das Gehäuse fühlt sich angenehm an.


Das besondere Feature an diesem Handy ist die Möglichkeit der Nutzung von zwei Sim Karten. Das möchte ich nun näher zeigen und erläutern.

Zum Öffnen der Handykappe muss man mit dem Fingernagel in die Ritze vom Gehäuse gehen und dann springt die Kappe hinten relativ gut und schnell ab.



Hier nun das geöffnete Handy mit innenliegendem Akku.


Um eine Sim Karte hinein zu stecken, muss man den Akku heraus nehmen.


Hier ist auch noch einmal deutlich Sim Karte 1 und Sim Karte 2 gekennzeichnet. Ich habe zuerst eine in den 1. Slot gesteckt. Hinein passt eine Micro-Sim Karte.


Wenn man nun mit einer Sim Karte das Handy wieder an macht, erscheint folgende Anzeige.


In den Einstellungen wird mir die Sim Karte wie folgt angezeigt.



Nun habe ich noch eine zweite Sim Karte hinein gesteckt.



Beim anschalten des Smartphones erscheinen erst wieder die Pin Abfragen. Diesmal für beide Sim Karten.


Danach noch die Info auf dem Homebildschirm.


In den Einstellungen sind nun auch beide Sim Karten zu sehen.





Die eine wird mir mit und die andere ohne Rufnummer angezeigt. Mit Anzeige der Rufnummer finde ich praktischer, ich weiß aber nicht, warum die Nummer bei der einen angezeigt wird und bei der anderen nicht.

In den Sim Karten Einstellungen kann man nun natürlich noch auswählen, welche Sim Karte bei welcher Aktion bevorzugt werden soll.

Mobilfunkdaten - also mit welcher Sim Karte man surfen möchte.


Anrufe - immer von einer bestimmten Sim Karte oder vor jeden Anruf manuell auswählen



SMS - immer von einer bestimmten Sim Karte oder für jede SMS manuell auswählen


Übrigens wird einem auch auf dem Startbildschirm immer angezeigt, dass zwei Sim Karten oder auch nur eine Sim Karte im Handy sind. Ich habe die Symbole mal rot eingekreist.



Nun zur Kamera. Die ist eigentlich ganz in Ordnung - zumindest die Rückkamera. Die Frontkamera ist ziemlich schlecht und stark verpixelt.

Auflösung der Kameras
Rückkamera: 8 MP AF
Frontkamera: 2 MP






Ein paar weitere Funktionen des Smartphones.
Hier die Stoppuhrfunktion.




Und der Wecker.

 

Der Taschenrechner.



Hier die Gesamtspeicheranzeige.

 


Fazit: 

Das Energy L von Phicomm liegt gut in der Hand, ist leicht, hat ein schlichtes, aber schickes Design und auch die Auflösung des Bildschirms ist super. Auch die Reaktionszeit beim bedienen des Menüs ist gut und die Funktionalität mit den beiden Sim Karten funktioniert ebenfalls prima. Lediglich die Kameras könnten besser sein, vorallem die Frontkamera macht mit nur 2 MP ziemlich schlechte Bilder, das ist schade. Grundsätzlich finde ich hier das Preisleistungsverhältnis aber absolut in Ordnung, denn für knapp 140,-€ bekommt man hier ein gutes Smartphone mit Dual Sim Funktion, einer guten Bildschirmauflösung und einem guten Design.

Note: gut

Vielen Dank an das Team von Phicomm, dass mir der Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.phicomm.com

Kommentare

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: Mulex Kontaktgrill