Produkttest: SOEHNLE (Teil 2)


Das Team von SOEHNLE (www.soehnle.de) hat mir erneut einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute wieder über SOEHNLE berichten.

Hier geht es zu meinem ersten Bericht über SOEHNLE.

Über SOEHNLE:
 
SOEHNLE ist ein echter Klassiker. Seit über 140 Jahren steht die Marke mit ihren Waagen für exzellente Qualität und Zuverlässigkeit, hohen Bedienkomfort sowie herausragendes, wegweisendes Design. Und das mit internationalem Erfolg: Mit mehr als 200 Millionen verkauften Waagen ist SOEHNLE als eine der weltweit führenden Marken im Bereich der Haushalts- und Personenwaagen fest etabliert.



Der Weg von den Anfängen bis heute war lang. Als Firmengründer Wilhelm Soehnle 1868 die erste Waage herstellte, geschah das noch unter ganz einfachen Bedingungen. Die Produktion der Waagen wurde in rein handwerklicher Form betrieben. Das blieb so bis in die 1920er Jahre hinein. Doch von da an begann der Betrieb zu wachsen. Ein Meilenstein für die weitere Entwicklung war die Einführung der so genannten Reformwaage. Die Innovationskraft half SOEHNLE, auch schwere Zeiten zu überstehen. So ging es nach dem Zweiten Weltkrieg für SOEHNLE in den 50er Jahren erneut aufwärts. Im Jahr 1956 wurde die erste Personenwaage auf den Markt gebracht. Damit begann ein ganzer Reigen erfolgreicher Entwicklungen, angeführt von der Einführung elektronischer Produkte und Weltneuheiten wie dem weltweit ersten Diätcomputer, der 1987 präsentiert werden konnte. 2001 wurde SOEHNLE Teil der Leifheit AG mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Nassau an der Lahn.

Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich die neue Küchenwaage Genio erhalten.





Küchenwaage Genio Grey

Die digitale Küchenwaage Genio passt durch ihre clevere, platzsparende Bauweise garantiert auch in die kleinste Küche und lässt sich dort bequem in der Besteckschublade verstauen. Die beiden Wiegearme sind dabei stufenlos einstellbar und somit für alle handelsüblichen Schüsseln geeignet.




- Hohe Tragkraft von 5 Kilogramm und 1-g-genaue Teilung
- Sehr kompakte Bauweise
- Platzsparend zusammenzuklappen, einfach zu verstauen
- Stufenlos einstellbare Wiegefläche mit hochwertiger Glasoberfläche für alle handelsüblichen Schüsseln
- Automatisches Einschalten beim Aufklappen der Wiegefläche
- Magnetverschluss verhindert ungewolltes Öffnen
- Komfortable Sensor Touch-Bedienung
- Praktische Zuwiegefunktion (Tara)
- Abschaltautomatik
- Erhältlich in drei modischen Designs in grün, weiß und grau 

- Material: Sicherheitsglas/Kunststoff
- Farbe: Grau






Auf der Rückseite der Waage kann man zwischen g und lb/oz wählen.



Die Waage einfach hinstellen und so weit aufklappen wie für die Schüssel oder den Gegenstand benötigt.




Mit leichtem berühren der Knöpfe reagiert die Waage schon und geht an.

Der Kreis mit Strich ist zum ein- und ausschalten der Waage. TARE ist zum nullen des aktuellen Gewichts.



Die Waage wiegt schnell und korrekt. Auf Grund der Möglichkeit die Waage auf die Größe der Schüssel oder des Gegenstandes anzupassen, ist es außerdem angenehm damit zu arbeiten.





Fazit:

Wirklich praktisch die Küchenwaage Genio - meine alte Küchenwaage lag immer irgendwo im Schrank bei den Backsachen herum. Die Küchenwaage Genio passt ohne Probleme in die Schublade, in ein Besteckfach. Das ist meines Erachtens auch der größte Vorteil dieser Waage und ich finde es sehr praktisch. Die Bedienung ist einfach und wie man es von einer Waage kennt. Außerdem gefällt mit das moderne Design. Ebenso ist mir aufgefallen, dass die Waage einen gut verarbeiteten, stabilen Eindruck macht.

Note: sehr gut

Vielen Dank an das Team von SOEHNLE, dass mir erneut ein Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.soehnle.de

Kommentare

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: SportZiel