Produkttest: natventure


Das Team von natventure (www.natventure-store.com) hat mir einen Test ermöglicht und somit möchte ich heute über natventure berichten.

Über natventure:

Seit der Gründung im Jahr 2017 wird natventure durch das Ziel angetrieben, Gutes zu tun. Hierzu haben sie sich drei Unternehmensprinzipien aufgestellt, denen sie seit jeher treu bleiben und sie sind stolz auf diese Prinzipien.


Unternehmensprinzipien natventure

1. Unsere Umwelt steht an erster Stelle.
2. Wir bieten dir bestmögliche Qualität.
3. Wir geben der Natur etwas zurück.

Die Mission von natventure ist es, klassisches Leder durch tier- und umweltfreundliches Naturmaterial abzulösen.

Der Produkttest:

Für meinen Produkttest durfte ich mir eine Geldbörse bestellen. Ich habe mich für die Acadia entschieden.



Mit einem Klick war es im Warenkorb.


Danach wird man durch einen einfachen und verständlichen Bestellprozess geführt.



Gut finde ich, dass man sich sogar SMS mit Versandaktualisierungen schicken lassen kann.



Nach 2-3 Tagen kam das Paket von natventure dann auch schon bei mir an.



Sehr schön und ansprechend verpackt. Da macht das Auspacken doppelt so viel Spaß und insgesamt macht direkt die Verpackung und das Drumherum einen hochwertigen Eindruck.




Langlebig - Dieses vegane Portemonnaie aus portugiesischem Kork ist mindestens genauso belastbar wie Geldbörsen aus hochqualitativem Leder.



Platzwunder - Das schicke Portemonnaie bietet extra viel Platz. Hier kannst du dein Smartphone, Karten, Geldscheine und Münzen problemlos unterbringen.



Geschmeidig - Der leichtgängige Reißverschluss aus hochwertigem Metall lässt dich die Geldbörse butterweich öffnen und schließen. 



Datenschutz - Der integrierte RFID-Blocker schützt deine sensiblen Daten vor Datendiebstahl. So bist du immer sicher unterwegs.


Naturprodukt - Die angenehme Haptik und die einzigartige Maserung erinnern dich daran, dass Du ein echtes Stück Natur in den Händen hältst.



Fazit:

Als erstes fällt einem das schicke Design und das besondere Material ins Auge. Das Korkleder inkl. ein paar goldenen Farbakzenten wirkt wirklich sehr edel. Außerdem fühlt es sich auch sehr gut in der Hand an und es ist deutlich leichter als meine alte Geldbörse. Gut mitgedacht ist auch beim eingenähten RFID Blocker, so sind Karten sicher geschützt. Die Reißverschlüsse laufen gut und einfach und insgesamt sind alle Nähte gut und ordentlich verarbeitet. Tatsächlich schreibt natventure selber, dass es sich bei der Geldbörse um ein Platzwunder handelt, da auch ein Handy hinein passt. Ein Handy passt zwar rein, aber das finde ich persönlich nicht praktikabel - aber das muss jeder für sich selber entscheiden. Kartenfächer hat die natventure Geldbörse auf jeden Fall weniger als meine vorherige Geldbörse und daran musste ich mich erst gewöhnen, bzw. ich habe mal Karten ausgemistet, die mal teilweise mitschleppt, aber so gut wie nie nutzt. Ein i-Tüpfelchen bei der Geldbörse wäre evtl. noch ein Platz für einen Einkaufschip inkl. einem natventure geprägtem Chip - vielleicht ist das ja noch eine Idee für eine Weiterentwicklung der Geldbörsen ;-) Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit der Geldbörse und vergebe hier sehr gern die Bestnote.

Note: sehr gut

Vielen Dank an das Team von natventure, dass mir der Test ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.natventure-store.com

Kommentare

Beliebte Posts

Produkttest: Tchibo Trink-Erinnerung

Produkttest: Tarkett Vinyl

Produkttest: Spee Power Caps 3+1 Frische-Kick