Produkttest: wolfcraft Fliesenschneider TC 670 "Expert"



 

Das Team von wolfcraft (www.wolfcraft.de) hat mir erneut einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute wieder von wolfcraft berichten.

Hier geht es zu meine anderen wolfcraft Berichten

- Kartuschenpresse MG600 Pro
- Sackkarre TS 1000 und Spanngummis
- Bit-Box, Lochsäge und Magnet Bit-Halter

Über wolfcraft:

Die wolfcraft GmbH ist ein im Jahre 1949 von Robert Wolff gegründetes Unternehmen, das zu den Mitbegründern der deutschen Heimwerker-Branche gezählt wird. Es ist als Hersteller und Anbieter von Werkzeugen und Elektrowerkzeug-Zubehör tätig. Zu den Hauptabnehmern zählen insbesondere Baumärkte und Fachhandelsunternehmen. Der Sitz der Geschäftsführung befindet sich in Kempenich in der Eifel.


wolfcraft produziert vorrangig im hauseigenen Werk in Weibern, sowie in Malé Dvorniky (Slowakei). Um den weltweiten Waren-Tourismus und die damit verbundene CO2-Emission zu begrenzen, werden die europäischen Produktionsstätten im Gegensatz zu den Produktionskapazitäten Fernost vorzugsweise genutzt.

wolfcraft ist mit einem Exportanteil von 70 % ein international agierendes Unternehmen mit eigenen Vertriebsmitarbeitern in vielen europäischen Ländern sowie zahlreichen Handels- bzw. Distributionspartnern weltweit.

Mit über 450 Mitarbeitern in 16 Ländern tätig, erhielt das Unternehmen für seine Produkte mehrere Auszeichnungen, unter anderem jeweils einen "red dot design award" für die Produkte "One Hand Clamp" und "Quickfix". Derzeit werden unter der Marke wolfcraft rund 2.500 Artikel angeboten.

Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich den Fliesenschneider TC 670 "Expert" erhalten.



Der Schneider für große Fliesen – einmal eingestellt, perfekte Serienschnitte

Der TC 670 Expert ist ein stabiler, exakt arbeitender Fliesenschneider, der für keramische Fliesen sowie Feinsteinzeug von bis zu 67 cm Schnittlänge ideal geeignet ist. Der Clou? Einmal eingestellt, liefert er perfekte Schnitte in Serie. Bei der Arbeit mit dem TC 670 Expert entfällt das Anritzen nach Gefühl. Den richtigen Anpressdruck stellt man einmalig auf die Fliesenstärke von 4–14 mm ein. Der Druck bleibt dadurch während des gesamten Ritzvorgangs konstant und gewährleistet ein sauberes Brechen. Serienschnitte mit gleichbleibendem Ergebnis von der ersten bis zur letzten Fliese sind damit garantiert. Dank seiner innovativen Mechanik und der präzisen Führung durch Rillenkugellager und C-Profilschienen ritzt und bricht man die Fliese nahezu ohne Kraftaufwand in einem Arbeitsdurchgang. Über die wartungsarme und präzise Führung durch Rillenkugellager und C-Profilschienen führt man das Schneidrad aus solidem Wolframcarbid einhändig über die Fliese. Ohne die Position der Platte noch einmal zu verändern, kann nun das Brechen der Fliese erfolgen. Der TC 670 Expert verfügt über einen integrierten Brechkegel mit Hebelübersetzung. Einfach den Hebel des ergonomisch geformten Komfortgriffs nach unten drücken – fertig! Ebenfalls im Lieferumfang enthalten: eine Spezialführung, mit der auch Diagonalschnitte präzise ausgeführt werden können.

  • präzise Schnittführung über 67 cm durch wartungsarme Rillenkugellager und C-Profilschienen
  • kontrolliertes, exaktes Brechen der Fliese durch variablen Anpressdruck, für Fliesenstärken von 4–14 mm
  • inklusive Verbreiterungselemente für Großformatfliesen

60x30 Fliesen sind für den Fliesenschneider kein Problem. Für große Fliesen sind auch extra Stützen dabei, die man für eine bessere Stabilität unter legen kann.


Aber auch kleinere Formate können super positioniert und geschnitten werden.


Aber vor allem die Bedienung ist super einfach.


Erst die Maße entsprechend übertragen / einstellen.


Dann die Fliesendicke für den Schnitt einstellen.



Und dann einfach über die Fliese fahren und schon ist sie angeritzt. Okay - ich muss gestehen, dass ich bei den ersten Malen etwas Respekt hatte. Es funktioniert nicht schwer, man muss wirklich nicht viel Kraft aufwenden, aber wenn das Schneidrad an der Fliese ankommt und das dann so auf der Fliese anfängt zu "kratzen",... das war irgendwie komisch :-D Aber nach 2-3 Malen war es schon normal. ;-)


Die angeritzte Fliese wird jetzt ganz einfach gebrochen. Dafür den Hebel wieder ein kleines Stück zurück fahren und dann herunter drücken. Auch hier war ich bei den ersten Malen sehr vorsichtig, inkl. Augen zu drücken :-D Aber das funktioniert wirklich klasse und einfach - auch hier wird kaum Kraft benötigt.



Auch diagonale Schnitte sind möglich und gehen super sauber durch.


Die Spitze der Fliese kann ganz einfach fixiert werden. So verrutscht nichts.


Zusätzlichen Halt gibt der Winkelanschlag.



Und einfach wieder rüber fahren, durchbrechen, fertig.


Ein super sauberer und ordentlicher Schnitt.




Also sowohl kleine, als auch große, waagerecht, senkrecht und auch diagonal lassen sich die Fliesen mit dem Fliesenschneider TC 670 "Expert" schneiden.



Und hier einmal ein diagonaler Schnitt im Video.





Fazit:

Im ersten Moment denkt man sich "Wow, ein großer Karton!" und ja, der Fliesenschneider hat auch eine stattliche Größe (BxHxT: 530 x 1.015 x 305 mm)
, aber wenn man große Fliesen schneiden will, muss der Fliesenschneider natürlich auch entsprechend groß sein. ;-) Tatsächlich wiegt er aber dafür nicht viel (6,14kg).
Und wie bereits oben beschrieben ist die Handhabung wirklich sehr einfach und absolut nicht anstrengend. Soll heißen: ich bin super mit dem Fliesenschneider klar gekommen und die Ergebnisse waren auch klasse und vor allem präzise.
Wer also gute, schnelle und saubere Fliesenschnitte haben will, dem kann ich den Fliesenschneider TC 670 "Expert" absolut empfehlen.

Note: sehr gut

Vielen Dank an das Team von wolfcraft, dass mir erneut ein Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.wolfcraft.de

Kommentare

Beliebte Posts

Produkttest: Parador

Produkttest: Soft-Tampons

Produkttest: Hoopomania Hula Hoop