Produkttest: John & John


Das Team von John & John (www.john-crisps.com) hat mir einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute über John & John berichten.


Über John & John:

John & John – Handcooked Potato Crisps

Die hochwertigen Crisps der Marke John & John sind ein wahres Geschmackserlebnis. Sie werden aus ausgewählten altenglischen Kartoffelsorten hergestellt, die, nachdem sie schonend gewaschen und mit Schale in dicke Scheiben geschnitten wurden, von Hand in reinem Sonnenblumenöl goldbraun ausgebacken werden. 




Noch warm, werden die krossen Crisps schließlich mit ausgewählten Gewürzen verfeinert und ganz frisch abgepackt. Die Mischungen sind alle rein natürlich und bestehen zum einen aus exotischen Gewürzen, wie exklusivem Pfeffer der Malabarküste oder Borneo, feurigem indischen Chili oder feinem Meersalz aus dem Vorderen Orient. Zum anderen werden traditionell englische Zutaten kombiniert: mehrfach prämierter Apfelessig aus dem Hause Aspall Cyder gibt den Chips einen herrlich feinherben Geschmack; handgemachter, milder Cheddar Käse aus einem kleinen Familienbetrieb in Suffolk wird mit frischem Schnittlauch zu einem wahren Genuss. Eine ganz besondere Spezialität für Gemüsefans sind auch die traditionell englischen Mixed Roots: eine Mischung aus goldgelben Pastinaken, knackigen Karotten und Roter Beete, verfeinert mit einer Prise Meersalz.

„Jede einzelne Zutat wird bei John & John mit Sorgfalt ausgesucht und weiterverarbeitet. Dabei wird größter Wert auf Natürlichkeit gelegt, das schmeckt man“, so Kai Ellerbrock, Managing Partner von Market Grounds. „Für uns ist es eine Herzensangelegenheit, diese Crisps und Roots ins deutsche Chipsregal zu stellen, diesen Genuss englischer Crisps möchten wir niemandem vorenthalten.“

Die Crisps kommen ohne künstliche Zusatz- und Konservierungsstoffe aus, sind GMO- und Glutenfrei und ohne Transfette. Es gibt sie aktuell in sechs Sorten: Deep Blue Sea Salt, Sweet Chili & Red Pepper, Aspall Cyder Vinegar, Suffolk Cheddar & Chives, Sea Salt & Black Pepper und Mixed Roots. 



Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich eine Auswahl von verschiedenen Sorten von John & John erhalten.




Deep Blue Sea Salt

Pures, feines Meersalz von den Küsten des Vorderen Orients macht die knusprigen Crisps der Sorte „Deep Blue Sea Salt“ zu einem Vergnügen für Feinschmecker – genauso wie ihre traditionelle Zubereitung nach „John & John“ Art. Dazu werden besonders geschmacksintensive, altenglische Kartoffelsorten in etwas dickere Scheiben geschnitten und mit Schale in reinem Sonnenblumenöl schonend ausgebacken.

Schön knusprig, angenehm gesalzen, super zum snacken.


Super lecker.


Indische Chili und rote Paprika sind das köstliche Geheimnis der exotisch-scharfen Crisps der Sorte „Sweet Chili & Red Pepper“. Ein wohlgehütetes Geheimnis ist auch ihre traditionelle Zubereitung nach „John & John“ Art. Nur so viel seit verraten: Besonders geschmacksintensive, altenglische Kartoffelsorten werden in etwas dickere Scheiben geschnitten und mit Schale in reinem Sonnenblumenöl schonend ausgebacken.

Ihren ausgezeichneten, feinherben Geschmack verdanken die Crisps der Sorte „Aspall Cyder Vinegar“ dem preisgekrönten Apfelessig eines kleinen Familienbetriebs aus Suffolk – und natürlich ihrer traditionellen Zubereitung nach „John & John“ Art. Dazu werden besonders geschmacksintensive, altenglische Kartoffelsorten in etwas dickere Scheiben geschnitten und mit Schale in reinem Sonnenblumenöl schonend ausgebacken. 

Eine gute Kombination: Das leicht säuerliche passt super zu den salzig, knackigen Chips.

 
Frischer Schnittlauch und handgemachter, milder Cheddarkäse von einer kleinen Familienfarm in Suffolk – die knusprigen Crisps der Sorte „Cheddar Cheese & Chives“ laden ein zu einer kulinarischen Landpartie. Genauso wie ihre traditionelle Zubereitung nach „John & John“ Art. Dazu werden besonders geschmacksintensive, altenglische Kartoffelsorten in etwas dickere Scheiben geschnitten und mit Schale in reinem Sonnenblumenöl schonend ausgebacken.  


Kräftiger Käsegeschmack, kombiniert mit den knusprigen Chips - super lecker!


 
 
Sea Salt & Black Pepper

Frisch gestoßener schwarzer Pfeffer von so berühmten Regionen wie der indischen Pfefferküste und feines Meersalz aus dem Vorderen Orient sind eine ebenso exklusive wie köstliche Kombination der Sorte „Sea Salt & Black Pepper“ – besonders auf knusprigen, nach traditioneller „John & John“ Art zubereiteten Crisps. Dazu werden geschmacksintensive, altenglische Kartoffelsorten in etwas dickere Scheiben geschnitten und mit Schale in reinem Sonnenblumenöl schonend ausgebacken.





Mixed Roots

Eine Mischung aus goldgelben Pastinaken, knackigen Karotten und Roter Bete und dazu eine Prise feines Meersalz – mehr braucht es nicht, um mit der Sorte „Mixed Roots“ aus Crispfans Gemüseliebhaber zu machen. Zumal wenn die Roots nach traditioneller „John & John“ Art zubereitetet werden. Dazu werden die verschiedenen Gemüsesorten in zarte Streifen geschnitten und in reinem Sonnenblumenöl schonend ausgebacken.  





Fazit:

"Suuuper lecker!" - Das habe ich an Kopf, wenn ich nun an John & John Chips denke. Die Chips sind alle schön knusprig, super lecker gewürzt und ohne das man es merkt, sind sie auch schon aufgegessen. Die Chips sehen auch sehr gut und noch nach echten Kartoffeln aus. Absolute Nachknabber-Empfehlung!

Die Chips von John & John kann man übrigens über Amazon bestellen.

Note: sehr gut

Vielen Dank an das Team von John & John, dass mir der Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.john-crisps.com || http://shop.market-grounds.com/

Kommentare

  1. Mega lecker!!
    Nachdem ich deinen Blogbericht gelesen habe, musste ich mir die Chips auch einfach mal bestellen und kann mich deiner Meinung nur anschließen!!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: Mulex Kontaktgrill