Produkttest: Klein & More



Das Team von Klein & More (www.kleinundmore.de) hat mir einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute über Klein & More berichten.


Über Klein & More:

Freude an schönen Dingen, Begeisterung für gutes Design, Respekt vor herausragenden Designern, kritischen Kunden und den vielen Partnern eines erfolgreichen Unternehmens – das trägt bei Klein & More seit über 25 Jahren und verbindet die Generationen.


Der Produkttest:


Für meinen Produkttest habe ich OSKAR von Stadler Form, den ökonomischen Verdunster zum testen erhalten.





OSKAR (Stadler Form) - Der ökonomische Verdunster

Wenn die Luft bei geringem Stromverbrauch befeuchtet werden soll, dann ist OSKAR von
Stadler Form der Richtige! Der ökonomische Verdunster ermöglicht durch seinen Hygrostat präzise Befeuchtung. OSKAR schaltet automatisch aus, wenn der Tank leer ist. Im Schlafzimmer arbeitet OSKAR fast unbemerkt – seine LEDs können gedimmt werden. Die Memofunktion erinnert an den Filterwechsel. Und damit das Wohlgefühl perfekt wird, verbreitet Oskar mittels Behälter einen Duft nach Wahl!



- Gewünschte Luftfeuchtigkeit wählbar
- Für Duftstoffe geeignet
- Dimmbare LED




OSKAR ist in den Farben weis, schwarz, bronze und hellgrün (limette) erhältlich.




Hier das Innenleben von OSKAR.



Der Filter.




Der Motor.




Hier der Ionic Silver Cube, dieser verhindert Keim- und Bakterienbildung und wird einfach auf den Boden vom OSKAR gesetzt.




Hier ist der Ionic Silver Cube im OSKAR fixiert.



Durch die Öffnung, die mit einem leichten Druck auf geht, kann man das Wasser in OSKAR hinein füllen.

 


Das geht ganz einfach mit einer Gießkanne.



Die Wasserstandanzeige verrät wie viel Wasser schon in OSKAR hinein gefüllt wurde bzw. wie viel noch vorhanden ist, wenn ich während des Betriebs mal einen Blick drauf werfe.



Sobald ich OSKAR an schalte erscheinen verschiedene blaue Lämpchen die mir die Intensivität der Luftbefeuchtung und auch ggf. einen zu niedrigen Wasserstand anzeigen. Die LEDs kann man in drei Stufen dimmen, so stört das Licht auch nicht, wenn man OSKAR im Schlafzimmer stehen und in der Nacht laufen hat.



Bis auf das OSKAR leuchtet, kriegt man ihn im Betrieb nicht mit. Nahezu geräuschlos kümmert er sich um eine optimale Luftfeuchtigkeit im Raum.

Außerdem gefällt mir das Design super, absolut stylisch und modern. Er fügt sich gut in das Gesamtbild ein.



Aber was ist das perfekte Raumklima? Hier mal eine Übersicht.


Hier meine Wetterstation im Wohnzimmer. Ich habe OSKAR nämlich im Wohnzimmer stehen.

Die Zahlen oben Links im Bildschirm zeigen die Innenraumwerte.

Um 19:13 Uhr war es im Wohnzimmer somit 25 Grad und die Luftfeuchtigkeit betrug 28%.



Um 21.23 Uhr, also ca. 2 Stundenn später, war die Luftfeuchtigkeit durch OSKAR bereits um 10% gestiegen.




Fazit:

Der Luftbefeuchter OSKAR ist nicht nur stylisch, sondern kann auch noch richtig was. Er ist super leise, einfach zu bedienen und sorgt für ein angenehmes Raumklima.

Ich bin mehr als begeistert von dem Gerät und kann diesen nur empfehlen. Egal ob im Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer oder anderen Räumen, dieser Luftbefeuchter lässt sich vom Design her gut in den Wohnraum integrieren und stört absolut nicht, wenn er im Betrieb ist.

Note: sehr gut

Vielen Dank an das Team von Klein & More, dass mir der Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.kleinundmore.de

Kommentare

  1. Danke für die hilfreiche Rezension! Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem guten Luftbefeuchter!! :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: Mulex Kontaktgrill