Produkttest: ROMMELSBACHER

 
Das Team von ROMMELSBACHER (www.rommelsbacher.de) hat mir einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute über ROMMELSBACHER berichten.

Über ROMMELSBACHER:

Es ist viel passiert seit der Gründung der Firma Rommelsbacher im Jahr 1928 durch Dipl. Ing. Gustav Rommelsbacher, von den Anfängen mit Massekochplatten der Marke „robusta“ bis hin zum heutigen international bekannten Programm an elektrischen Kleingeräten für Küche und Haushalt.

Inzwischen wird das mittelständische Familienunternehmen von der dritten Generation geleitet und mit innovativen Ideen und Dynamik in die Zukunft geführt.
Aus „robusta“ wurde „Rommelsbacher“ – ein Sortiment im Gleichgewicht zwischen Tradition und Moderne, Neuem und Bewährtem. Rommelsbacher ist Spezialist für elektrische Einzel- und Doppelkochtafeln und fertigt diese auch in Deutschland. Mit einem derart einzigartigen Kochtafelsortiment punktet Rommelsbacher weltweit: ob mit der kleinsten Automatic-Kochplatte der Welt oder einer Hightech Induktionskochtafel mit Glas und Edelstahl.




Im Lauf der Jahre wurde das Programm um attraktive Gerätegruppen erweitert. Rommelsbacher setzte Maßstäbe durch die Aufnahme internationaler Trends und aktueller Highlights, aber auch durch den Ausbau traditioneller Produktgruppen und die Entwicklung von Neuheiten aus deutscher Produktion.
Die Marke Rommelsbacher hat sich von Anfang an einem hohen Qualitätsanspruch verpflichtet. Diese Haltung sowie ein engagiertes Mitarbeiter-Team, zuverlässiger Service und das flexible Reagieren auf Kundenwünsche haben dazu geführt, dass Rommelsbacher sicher seit Jahrzehnten erfolgreich auf den Märkten im In- und Ausland behaupten kann. Mit interessanten Novitäten und der Erschließung innovativer Kochbereiche wie z. B. „FunCooking“, „gesunde Küche“, „ökonomische Haltbarmachung“ wird sich Rommelsbacher uns auch in Zukunft dem Produktionsstandort Deutschland verpflichten und mit dem Rommelsbacher Programm weltweit einen festen Platz im Bereich „gepflegte Gastlichkeit“ innehaben.


Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich den Hochleistungsmixer MXH1500 erhalten.






MXH 1500

Ein schicker Küchenprofi mit Highspeed – volle Power für Smoothies & mehr. Der MXH 1500 ist ein Hochleistungsmixer der es in sich hat.




- leistungsstarker 2 PS Motor mit bis zu 32.000 U/min.
- großer Drehknebel mit LED-Display
- 6 voreingestellte Programme
- individuelle Einstellung von Drehzahl und Zeit
- separate Funktionstaste für Pulse/Ice Crush/Clean
- stabiles, hocheffektives 6-flügeliges Messer aus Edelstahl
- spezieller Mixkrug aus BPA freiem Kunststoff mit Skalierung für 2 Liter Inhalt, besonders stoß- und bruchsicher sowie hitzebeständig
- abnehmbarer Deckel mit Nachfüllöffnung
- integriertes Sicherheitssystem: Schutz vor unabsichtlicher Benutzung
- 4 große Gummifüße für sicheren Stand
- integrierte Kabelaufwicklung





Beim Lieferumfang inklusive: Stopfer für sicheres Nachschieben.



 
Technische Daten:
- Type: MXH 1500
- Farbe: schwarz/silber
- Leistung: 230 V · 1500 W
- Maße: 24 x 24 x 54,5 cm
- EAN: 4001797 853400



Hier der Mixbecher, ein Blick auf die Klingen und der Sockel in dem der Motor verbaut ist.

 

Zuerst einmal habe ich Smoothie gemacht.


Schön viel Obst und Gemüse in den Mixer, das entsprechende Programm auswählen und los gehts.




Hier das Ergebnis im Mixer.



Und hier im Glas. Das Obst und Gemüse ist fein püriert, es stören keine Stücke oder Fasern beim trinken.



Besonders interessant fand ich auch die ICE Crush Funktion und habe sie direkt mal ausprobiert. 


 

Ich habe es mit runden, flachen Eiswürfeln, mit dicken, klobigen Eiswürfeln, mal mit, mal ohne Wasser probiert...




Das Ergebnis war leider immer Schnee.



Ohne Wasserzusatz haben sich die Klingen auch irgendwann im Eis verkeilt.



Hier ein Video dazu.



Ich habe mir unter Crush Ice vorgestellt, dass ich damit Eiswürfel zu Crush Ice machen kann und dieses zum Beispiel verwende für Cocktails. In diesem Fall ist es nicht direkt Crush Ice, sondern eher eine Funktion um zum Beispiel Frappuccino herzustellen. Also viel, viel Flüssigkeit, mit vielen Eiswürfeln. Das ergibt dann eine homogene, gecrushte Masse für bei einem Frappuccino o.ä., wie  man es auch von großen Kaffeestores kennt.
 

Fazit:

Insgesamt lässt sich sagen, dass der MXH 1500 auf jeden Fall jede Menge Kraft mitbringt und alles "zerschreddert" was ihm in die Quere kommt. Von Obst und Gemüse, bis hin zu Weizenkörnern die man selber zu Mehl machen kann ist alles dabei. Bei so viel Turbo bringt das Gerät natürlich auch eine gewisse Lautstärke mit sich. Also in einem Mehrfamilienhaus traue ich mich nicht mit dem Gerät am frühen morgen meinen Smoothie zuzubereiten, da es schon ordentlich krach macht. Ein wenig enttäuscht bin ich außerdem von der Crush Ice Funktion, da man sich etwas anderes unter Crush Ice vorstellt - und da ging es nicht nur mir so, ich habe auch mal Freunde, Bekannte und Familie gefragt, als diese bei mir waren, was sie unter der Funktion erwartet haben. Dennoch lässt sich hervorheben, dass mit diesem Hochleistungsmixer tolle Smoothies gerftigt werden können, bei denen das Gemüse und Obst so wunderbar klein püriert wird, dass keine Stücke oder Fasern beim trinken stören. Außerdem möchte ich erwähnen, dass sich das Gerät und die einzelnen Teile super einfach reinigen lassen. Also wer einen Profi Hochleistungsmixer sucht, mit dem er nicht unbedingt morgens um 6 Uhr in einem Mehrfamilienhaus seinen Smoothie zubereiten oder Crush Ice für Cocktails crushen will, der ist hier genau richtig. Und statt Crush Ice gibt es dann halt leckeren Frappuccino - einfach kalten Kaffee, etwas Vanille Aroma und Eiswürfel in den Mixer geben, ordentlich mixen, ab in ein Glas damit, Sahne drauf und fertig. Mindest so gut wie bei Starbucks ;-)

Note: gut

Vielen Dank an das Team von ROMMELSBACHER, dass mir der Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.rommelsbacher.de

Kommentare

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: Mulex Kontaktgrill