Produkttest: FEIN (Teil 3)



Das Team von FEIN (www.fein.de) hat mir erneut einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute über FEIN berichten.

Hier geht es zu meinen anderen Tests von FEIN

- FEIN ASte 638 Stichsäge

- FEIN Dustex 25 L Set

Über FEIN:

Im Jahr 1867 gründete Wilhelm Emil Fein ein Unternehmen zur Herstellung physikalischer und elektrischer Apparate, in dem sein Sohn Emil Fein knapp 30 Jahre später, im Jahr 1895, die erste elektrische Handbohrmaschine erfand. Mit dieser Erfindung legte er den Grundstein für die hochzuverlässigen Elektrowerkzeuge, die FEIN bis heute am Standort Deutschland herstellt und für die das schwäbische Traditionsunternehmen bei Industrie und Handwerk in aller Welt geschätzt wird.




FEIN gehört seit nunmehr 140 Jahren zu den weltweit führenden Elektrowerkzeugmanufakturen. Und das sicherlich auch deshalb, weil FEIN dem eigenen Anspruch, nur unverwüstliche Elektrowerkzeuge zu entwickeln, bis heute mit jeder neuen Produktinnovation Rechnung trägt.


Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich den 2-Gang Akku-Schlagbohrschrauber erhalten.



2-Gang Akku-Schlagbohrschrauber (ASB 18)

Der universelle FEIN Akku-Schrauber: für anspruchsvolles Bohren und Schrauben in alle Werkstoffe (18V/4Ah).



Details zum Gerät:

- 4-poliger DC-Motor mit Überlastschutz
- Li-Ionen Akku mit FEIN SafetyCell Technology. Eine separate Kommunikationsleitung schützt Akku und Werkzeug vor Überlastung.
- Vollmetall-Schnellspann-Bohrfutter.
- 3 Jahre FEIN PLUS Garantie inkl. Akku und Ladegerät.
- 2-Gang Vollmetall-Getriebe.
- Kompakte Bauweise.
- Zuschaltbares Schlagwerk.
- 750 Verschraubungen mit einer Akku-Ladung.
- Verschraubt 8 x 300 mm Schrauben ohne Vorbohren.
- Hohe Drehmomente bis 60 Nm.


 
 
 
 
Der Koffer des Akku-Schraubers ist sehr robust, in der Farbe Orange von FEIN gehalten und schlicht mit ein paar Details und dem Logo von FEIN versehen.


Die Akkus haben eine eigene Akkustandsanzeige, die man mit dem Druck auf einen Knopf anzeigen lassen kann.

 

Hier das Akku Ladegerät.

 

Praktisch ist, dass in dem Koffer noch zwei Zusatzakkus dabei waren. So geht einem sicherlich nie der Saft aus.




Der Akku-Schrauber liegt gut in der Hand und schon allein daran, wie langsam der Akku-Schrauber im ersten Gang drehen kann, zeigt, dass er von guter Qualität ist. Günstige Akku-Schrauber drehen im ersten Gang schon viel schneller. 

Löcher, Schrauben reinbohren etc. funktioniert ohne Probleme, weil der Akku-Schrauber viel Kraft hat.

Hier ein Video vom Schraube reindrehen.



Und hier ein Video vom Loch bohren.


 
Fazit:

Der 2-Gang Akku-Schlagbohrschrauber (ASB 18) von FEIN hat ordentlich Kraft, ist gut verarbeitet, liegt gut in der Hand, der Akku hält lange durch und damit lassen sich alle Arbeiten leicht und schnell erledigen. Ein absolutes Kraftpaket was meinen Partner und mich mehr als überzeugt hat.


Note: sehr gut

Vielen Dank an das Team von FEIN, dass mir erneut ein Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.fein.de 

Kommentare

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: Mulex Kontaktgrill