Produkttest: Frigeo Ahoj-Brause

 
Das Team von Frigeo Ahoj-Brause (www.ahoj-brause.de) hat mir einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute über Frigeo Ahoj-Brause berichten.

Über Frigeo Ahoj-Brause:

1925 gründeten Theodor Beltle aus Stuttgart und sein Schwager Robert Friedel die Robert Friedel GmbH (Frigeo), die Friedel-Brause als „Brauselimonaden-Pulver für alle Bevölkerungsschichten“ herstellte. Anfangs kam die Brause in dreieckigen Tütchen, in denen sich zwei getrennte Tabletten mit Natron und Weinsäure befanden, die zusammen in Wasser gegeben werden mussten, in den Handel. Als Geschmacksrichtungen wurden nur Orange und Zitrone angeboten.


Theodor Beltle, ein Kaufmann und Tüftler aus Stuttgart-Bad Cannstatt, experimentierte weiter mit Natron und Weinsäure und schuf daraus ein Brauselimonadenpulver. Seine Rezeptur ist über die Jahre hinweg gleichgeblieben. Im Jahr 1930 kam das Pulver in den vier Geschmacksrichtungen Waldmeister, Himbeere, Orange und Zitrone in den Handel.

Ahoj und der blaue Matrose gehören zu den ältesten und bekanntesten deutschen Marken.

Im Jahr 2002 übernahm Katjes die Firma Frigeo. Das Sortiment wurde in der Folge erweitert. Unter anderem werden Gummibonbons und Lollys unter dem Markennamen angeboten. Nach Unternehmensangaben werden am Standort Remshalden inzwischen (Stand 2009) jährlich 200 Millionen Packungen des Stoffes für Getränke produziert.

Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich drei verschiedene Produkte aus dem Sortiment Frigeo Ahoj-Brause erhalten.


Brause-Perlen

Jetzt gehts rund im Mund!


Mit den leckeren Brause-Perlen von Ahoj schüttest du dir den Spaß direkt auf die Zunge! Die kleinen Kügelchen lassen sich perfekt kombinieren. Prickelndes Brause-Vergnügen mit dem köstlichen Geschmack von Himbeere, Waldmeister, Orange und Zitrone.


Brause-Perlen sind auch eine nette Idee. Schön sauer und praktisch klein. Perfekt für den kleinen sauren Kick zwischendurch ;-)

Stikkizz

Verboten sauer!


Das zischt und schmeckt so schön sauer und spritzig. Diese leckeren Stikkizz von Ahoj mit dem klassischen Geschmack von Waldmeister, Himbeere, Orange und Zitrone. Ein tolles Naschvergnügen für alle!


Ich habe die Stikkizz mit zu Freunden genommen. Die Meinungen trennten sich. Die einen fanden sie sehr, sehr gut, vorallem weil die Stikkizz nach dem typischen Ahoj-Brause Geschmack schmecken, die anderen fanden sie etwas zu süß. Ich persönlich finde sie sehr lecker, schön sauer und vielleicht ein klein wenig zu zäh. Aber im ganzen sehr lecker und mal etwas anderes.


Im Inneren Sieht ein Stikkizz folgendermaßen aus.


Ich finde auch die Farbintensität der Stikkizz klasse.



Ahoj-Bonbons

Eine runde Sache: Brause-Bonbons


Das erste Bonbon prallgefüllt mit Ahoj Brause-Pulver! Frucht- und Prickelspaß in einem - dieses Bonbon hat es in sich: Es schmeckt herrlich fruchtig nach Himbeere, Orange, Zitrone oder Waldmeister. Doch dann, plötzlich im Inneren, zischt und prickelt es - hier ist die spritzig frische und herrlich prickelnde Brause verborgen.


Die Produktbeschreibung ist perfekt. Wenn man diese Bonbons lutscht, prickelt es einfach irgendwann drauf los, weil man auf den inneren Brausekern stößt. Schön sauer und prickelig.

Fazit:

Wenn man an Brause denkt, denkt man an Frigeo Ahoj-Brause, oder? Schon in meiner Kindheit haben wir die Frigeo Ahoj-Brause geschleckt, in Wasser aufgelöst etc.
Wenn ich jetzt Produkte von Frigeo Ahoj-Brause probiere, werden einige Kindheitserinnerungen wach, denn der Geschmack ist der gleiche unverkennbare geblieben.
Die neuen innovativen Produkte gefallen mir auch sehr gut und ich kann die Frigeo Ahoj-Brause absolut weiterempfehlen.  
Note: sehr gut

Vielen Dank an das Team von Frigeo Ahoj-Brause, dass mir der Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.ahoj-brause.de

Kommentare

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: SportZiel