Produkttest: tiierisch.de


Das Team von tiierisch.de (www.tiierisch.de) hat meiner Katze Kitty und mir einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute über tiierisch.de berichten.

Über tiierisch.de:

Im Onlineshop von tiierisch.de findest du - wie der Name schon sagt - alles was mit Tieren zu tun hat.

Die Auswahl ist groß und mit Sicherheit ist auch für dein Tier etwas dabei.

Folgende Kategorien gibt es
- Hundeshop
- Katzenshop
- Kleintiershop
- Vogelshop
- Aquarium Shop
- Pferdeshop
- Terrarium Shop

Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich ein Katzenfummelbrett und eine Packung Katzensnacks erhalten.



Katzenfummelbrett 

Das Katzenfummelbrett Cat Activity Fun Board wurde von Helena Dbalý sorgfältig entwickelt und spricht das natürliche Bedürfnis der Katze nach körperlicher Beschäftigung sowie geistiger Herausforderung an. Es besteht aus fünf unterschiedlichen Modulen, von denen jedes die Katze vor eine neue Aufgabe stellt. So schult das „Fun Board“ die Geschicklichkeit der Katze in unterschiedlichen Bereichen und bietet ihr eine sinnvolle Beschäftigung sowie jede Menge Spielspaß.



Durch die unterschiedlichen Spielmöglichkeiten und Schwierigkeitsgrade ist es auch für ältere Tiere und für Katzen, welche krankheitsbedingt in ihrem Bewegungsumfeld eingeschränkt sind, geeignet.





- das intelligente Spielzeug für Katzen
- auch für ältere oder kranke Tiere geeignet
- 5 verschiedene Module stellen unterschiedliche Aufgaben
- körperliche Beschäftigung und geistige Auslastung
- schult die Geschicklichkeit
- Spülmaschinen geeignet
- Farbe: weiß, 30 x 40 cm




Ich habe dann direkt mal Katzenleckerchen auf dem Fummelbrett verteilt und in den folgenden Abschnitten stellt euch jeweils meine Katze Kitty mal die einzelnen Module bzw. Elemente des Fummelbrettes vor.


Das Bahnenmodul:

Selbst ungeübte kleine Katzen können an diesem Modul rasch Leckerli erbeuten. Sie gelangen mit den Pfoten gut zwischen die Bahnen und können selbst im Liegen bequem Leckerli herausziehen.



Für ungeübte große Katzen, ist dieses Modul schwieriger zu bepföteln. Große Tiere müssen ihre Pfoten verdrehen (lernen) um bequem in die Bahnen zu gelangen. Katzen mit starker Behaarung haben es besonders schwer.

Manche dieser Katzen benutzen hier gern auch ihre Krallen um Leckerchen zu verschieben.

Haben die Tiere einmal herausgefunden wie die Pfoten zu führen sind ist es für einen großen Maine Coon Kater ebenso einfach ein Leckerchen herauszuziehen wie für einen kleinen Abessinier.


Und nun zeigt Kitty mal wie das mit dem Bahnenmodul funktioniert.




Das Zapfenmodul:

Für kleine wie für große Pfoten bieten die Zapfen freche Hindernisse. Ein Leckerchen muss meistens mehrfach angestupst werden um es herauszubefördern. 

  

Katzen die offene Module mögen kommen hier besonders auf ihre Kosten.

Rabiate Katzen können sich in Geduld üben. Jedes Tier in seinem eigenen Tempo.


Variante:

Trockenfutter ist für Profis einfach herauszukicken. Feuchte Garnelen- oder Putenstückchen bleiben am Board kleben. Viele Katzen beginnen deshalb ihre Krallen zu Hilfe zu nehmen. So können sie ihre Pfotenfertigkeiten weiter ausbauen. 


Und nun ist Kittty wieder am Zug und zeigt euch wie das mit dem Zapfenmodul funktioniert.



Das Tunnelelement:


Dieses Modul mögen fast alle Katzen. Der "Mauslocheffekt" ist für die Tiere sehr spannend und anregend um darin versteckte Leckerchen oder kleine Spielgegenstände zu ergrübeln. 




Manche Tiere belauern gern die Öffnungen. Andere Katzen wiederum verstauen im Spiel Gegenstände darin. Für Groß und Klein ein sehr interessantes Modul. 


Auch Kitty hatte bei diesem Element wieder ihren Spaß und wurde natürlich im Anschluss direkt belohnt.




Das Kugelmodul: (die Kugeln sind abnehmbar)

Durchsichtige Gegenstände sind für Katzen eine besondere Herausforderung. Fummelanfänger kann man häufig dabei beobachten wie sie statt in den Behälter, zuerst daneben pföteln. 



Kleine Katzen können hier ihre Pfötchen gut auch im Becher spreizen und wühlen. Große Katzen zeigen sich manchmal unbeholfen, besonders wenn die Tiere eine starke Behaarung haben. Sie lösen dies auf unterschiedliche Weise.

Manche lecken die Pfote zuerst ab, pföteln dann auf den Becherboden oder stehen auf ein Leckerchen drauf. Besonders trockene Leckerchen bleiben sehr gut in den feuchten Haaren kleben. Die Katzen können sie nun ohne weitere Anstrengung herausholen.

Einige Tiere lernen dank der starken Behaarung, Leckerchen durch Rührbewegungen mit Schwung, auch mit Hilfe der Haare, herauszuschleudern.



Und das Langhaarkatzen auch mit diesem Spiel gut umgehen können, beweist Kitty im folgenden Video.




Das Zungenmodul:


Hier lassen sich auch viele verschiedene Gerüche in Form von flüssigen und pastösen Leckerchen anbieten. Zwei verschiedene Vertiefungen stehen zur Verfügung. Dieses Modul ist so gebaut, dass die Schnurrhaare der Katze beim Leckerchen erschnüffeln nicht behindert werden.

Die Katzen üben hier auch ihre Zungenfertigkeiten.

Interessant ist es, zu sehen wie die Tiere beginnen ihre Nase einzusetzen wenn man viele verschiedene Gerüche anbietet. Die Katzen suchen sich präzise das aus was sie gern mögen. Weniger leckeres muss warten.

Umso mehr Gerüche zur Verfügung stehen, umso gezielter wird die Katze ihren Geruchssinn mit einsetzen um zuerst das für sie attraktivste Leckerchen zu finden.

Gerade "Leckerlimuffel" kommen hier auf ihre Kosten. Die Tiere können in den vielen kleinen Behältern herumschnüffeln, ohne dass sie etwas davon fressen "müssen". Sie erfahren spannende, sinnliche Erlebnisse.


Kitty hat das Zungenmodul ebenfalls zu einem Fummelmodul umfunktioniert. Aber so lang es klappt ... ;-)


 
Katzensnacks von Trixie


Katzen Leckerli Pack mit Vielfalt und Abwechslung
 



- je ein Fach mit Vitamin-Drops mit Katzenminze, Crumbies mit Malz, Happies mit Geflügel und Käse und Happies mit Lachs und Geflügel
- Verpackung bis zu 30 Mal wieder verschließbar





Vitamin-Drops mit Katzenminze

 
  

Crumbies mit Malz

 


Happies mit Geflügel und Käse

 


Happies mit Lachs und Geflügel

 
 


Fazit:

tiierisch.de ist wirklich ein toller Onlineshop. Dort gibt es eine große Auswahl für dein Tier, egal ob zum spielen oder auch Leckerchen.
Das Katzenfummelbrett aus meinem Test hat mich mehr als überzeugt. Meine Katze Kitty spielt gern damit und es ist interessant dabei zuzusehen, mit wieviel Geschick so eine Katze an so etwas dran geht. Die Leckerchen sind ebenfalls klasse und werden von Kitty gern gefressen und ich setze sie auch für das Katzenfummelbrett ein. Wer eine Katze hat und noch kein Katzenfummelbrett, sollte es auf jeden Fall mal ausprobieren und bei tiierisch.de bestellen. Absolut empfehlenswert!

Note: sehr gut

Vielen Dank an das Team von tiierisch.de, dass mir der Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.tiierisch.de

Kommentare

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: Mulex Kontaktgrill