Produkttest: GERSTAECKER (Teil 2)



Das Team von GERSTAECKER (www.gerstaecker.de) hat mir erneut einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute wieder über GERSTAECKER berichten.
Hier geht es zum ersten Bericht über GERSTAECKER.

Über GERSTAECKER:

 
Die Ursprünge der Gerstäcker-Erfolgsstory liegen inzwischen weit zurück, in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als der Firmengründer Johannes Gerstäcker sich auf die Herstellung und den Verkauf von pädagogischen Kunstspielen spezialisierte, die vor allem für Kinder im Grundschulalter bestimmt waren. Diese Idee fand bald so großen Anklang, dass eine erste Vertriebsstruktur für den Versandhandel aufgebaut wurde.

1953 wurde die Firma GERSTAECKER gegründet. In den ersten Katalogen Anfang der 60er Jahre wurden viele Artikel angeboten, die bis heute zu den Ecksteinen des Sortiments gehören: Künstlerfarben, Kunstdrucke, Glasuren, Speckstein... Das erste Lager beherbergte bereits mehr als 4.000 Produkte. Bald weitete sich der Kundenkreis aus auf therapeutische Einrichtungen, professionelle und Freizeitkünstler, Kreative und Kunstschaffende aller Art. Schon bald musste Michael Gerstäcker, Sohn des Firmengründers und heute geschäftsführender Gesellschafter, neue Lagerflächen suchen. Ein zweites Lager entstand direkt am Güterbahnhof von Eitorf/Sieg. In dieser aufstrebenden Kleinstadt, die verkehrsgünstig im Großraum Köln/Bonn liegt, befindet sich noch heute der Stammsitz der Firma.

1982 erschien der Katalog erstmals in seiner heutigen Form, die es Profi- und Freizeitkünstlern, Therapeuten und Lehrern gestattet, das notwendige Material in aller Ruhe auszuwählen und es sich bequem nach Hause liefern zu lassen. Mit rund 500 Seiten Angebot gehört der Gerstaecker-Katalog seit dieser Ausgabe zu den Großen des Versandhandels.

Der Erfolg war so durchschlagend, dass eine weitere Betriebserweiterung unumgänglich wurde. 1991 eröffnete Michael Gerstäcker mit seinem Bruder Christian im Gewerbegebiet von Eitorf den neuen Firmensitz auf einer Fläche von 5.000 qm, davon allein 3.500 qm Lagerfläche für das inzwischen auf 10.000 Artikel angewachsene Sortiment und 700 qm Büroräume für die Auftragsbearbeitung.

Im Jahr 2001 wurden auf 7.200 qm Lagerfläche 25.000 Artikel untergebracht. Pro Jahr wurden an sechs Packstraßen über 150.000 Pakete kommissioniert. An diesem Punkt wurde eine weitere Kapazitätserweiterung dringend notwendig. Dies nicht nur aufgrund der ständig nachwachsenden Nachfrage auf dem deutschen Markt, die jedes Jahr konsequent zu einer neuerlichen Ausweitung des Sortiments führte, sondern auch aufgrund des internationalen Wachstums der Firma.

1999 wurde die französische Filiale "Le Géant des Beaux-Arts" in Saverne im Nordelsass gegründet, die heute mit ihren 200.000 Kunden und einem 960 Seiten starken Katalog in französischer Sprache längst den Kinderschuhen entwachsen ist. Anfang 2002 kam dann auch die englische Tochter "GreatArt" hinzu, die in Alton, eine Stunde südwestlich von London, sitzt.
In Eitorf entstand im Laufe des Jahres 2001 das neue Logistikzentrum, dass so großzügig ausgelegt ist, dass es allen zukünftigen Herausforderungen standhalten sollte.

Ende 2002 eröffnete auch der Künstlerfachmarkt in Eitorf: auf 2.800 qm Verkaufsfläche finden Selbstabholer hier über 17.000 Artikel aus dem Sortiment, ein hervorragend sortiertes Specksteinlager, eine Rahmenwerkstatt und außerdem natürlich jederzeit interessante Schnäppchen.

Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich eine Packung Gipsbinden und drei Tuben Acrylfarbe bekommen.




Gipsbinden-Packung


Gipsbinden in einer Packung mit unterschiedlich breiten und langen Rollenresten. Die Packung kann Gipsbinden-Rollen in ca. 1 m oder auch in ca. 5 m Länge beinhalten. Die inhaltliche Sortierung der Packungen variiert.



Diese Gipsbinden sind für kleine und große Künstler ein Material, das geradezu zum Gestalten herausfordert. Es können Skulpturen, Collagen und Reliefs, auch in Kombination mit verschiedenen anderen Materialien, gestaltet werden. Natürlich können auch Masken in großer Zahl, als beliebtes Unterrichtsthema für bildnerisches Gestalten, als Medium für Mummenschanz und Karneval, umgesetzt werden.


Beim Arbeiten mit diesem günstigen Modelliergewebe lassen sich genaue Abdrücke herstellen. Bitte beachten, dass Gesichter vor dem Auflegen der angefeuchteten Gipsbinde (Stücke nicht größer als ca. 4 cm x 6cm) mit Vaseline eingerieben und Augen, Mund und Haare mit feuchten Papiertüchern geschützt werden. Die Nasenlöcher müssen selbstverständlich frei bleiben. Die Gipsbinden werden 2 – 3 Sekunden in Wasser getaucht, leicht ausgedrückt und anmodelliert. Nach wenigen Minuten Abbindezeit kann die Form abgenommen und weiter bearbeitet bzw. genutzt werden.


Die Gipsbinden sind aufgerollt und einzeln verpackt. Man kann sie leicht in beliebige Größen mit einer normalen Schere zerschneiden.



I LOVE ART - Acrylfarbe



I LOVE ART Acrylfarbe ist eine von vielen Künstlern geschätzte Acrylfarbe und überzeugt mit einem sensationellen Preis-/Leistungs-Verhältnis.


  
Die ILA Acylfarbe zeichet sich durch folgende Eigenschaften aus:

- cremige Konsistenz
- angenehm aufzutragen
- trocknet seidenmatt, leuchtend auf
- bildet nach dem Trocknen ein unlöslicher, elastischer und wasserfester Film
- lässt sich in beliebigen Schichten übermalen
- hohe Farb- und Deckkraft
- nicht gilbend
- ausgezeichnete Lichbestänigkeit
- für flächige und pastose Maltechniken
- mit Wasser verdünnbar
- Verarbeitung mit Pinsel und Malmesser 


Die I LOVE ART Acrylfarbe eignet sich für fettfreie Malgründe, wie Papier, Leinwand, Karton, Holz, Stoff, uvm.

Da habe ich mir doch mal etwas Zeitung und Kreppband geschnappt und etwas vormodelliert um es später mit Gips und Farbe fertig zu gestalten.


Und, kann man schon erkennen, was es werden soll? ;-)

 

Dann habe ich mir zwei Gibsbänder in verschiedene Größen geschnippelt.

 

Die Gipsbandstückchen einfach kurz ins Wasser tauchen...


... dann direkt auf das gewünschte Objekt legen und verstreichen.

 

Immer wieder neue Gipsbandstückchen anfeuchten, auflegen, etwas verstreichen.

 

Hier die Unterseite.


Jetzt fehlen nur noch der Kopf und die Krone.

 
 

Mit viel Fingerspitzengefühl kriegt man auch die kleinsten und feinsten Stellen schön eingegipst.


Fertig. Jetzt ist alles vergipst. :-)


Und wer es immer noch nicht erkennt.... Das wird ein Frosch. Um genauer zu sein eine Froschprinzessin.

 

Nachdem der Gips getrocknet ist, geht es ans bemalen.

 

Die Figur lässt sich gut und ohne Probleme bemalen.

 

Das Krönchen wird gelb angemalt und dann noch mit ein paar Glitzersteinchen verziert.


Eine richtige Prinzessin benötigt natürlich einen fenomenalen Augenaufschlag und dafür sorgen ein paar glamouröse Wimpern. ;-)


Und schon ist die Froschprinzessin fertig. Jetzt muss nur noch alles gut trocken.

 
 
 
 
 

Und das fertig getrocknete Endergebnis sieht dann wie folgt aus.

 
 

Ich finde es ist wirklich witzig und süß geworden :-)


Fehlt eigentlich nur noch der passende Prinz, oder? ;-)


Fazit:

GERSTAECKER ist wirklich ein toller Onlineshop was das Thema Künstlerbedarf angeht. Für groß und klein findet man hier Dinge, die die Kreativität ankurbeln und Spaß bereiten.
Noch dazu erhält man alle Produkte zu fairen Preisen, so dass es sich jeder leisten kann ein kleiner oder sogar großer Künstler zu werden.
Man tobt sich ja leider selten so kreativ aus, auch weil man denkt, dass das Material sehr teuer ist... dem ist nicht so. Vorallem bei GERSTAECKER gibt es eine tolle, große Auswahl an Produkten zum basteln und selber machen, so das man richtig Lust bekommt sich kreativ auszutoben. Mir hat es auch mal wieder großen Spaß gemacht zu basteln, zu modellieren und anzumalen und ich bin mit dem Ergebnis wirklich zufrieden. Vorallem weil die Handhabung der Produkte ganz einfach war.
Schaut auf jeden Fall mal im Onlineshop von GERSTAECKER vorbei und werdet vielleicht auch mal wieder kreativ und kreiert etwas schönes für euch selbst oder zum verschenken.

Note: Sehr gut

Vielen Dank an das Team von GERSTAECKER, dass mir der Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.gerstaecker.de

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: SportZiel