Produkttest: Weißenhorner Milch Manufaktur


Das Team der Weißenhorner Milch Manufaktur (www.weissenhorner.de) hat mir einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute über die Weißenhorner Milch Manufaktur berichten.

Über die Weißenhorner Milch Manufaktur:

1928 haben sich in der Weißenhorner Umgebung Landwirte zu einer Molkereigenossenschaft zusammengeschlossen, um gemeinsam eine wirtschaftliche Verwertung ihrer Milch zu erreichen. Mit diesem Ereignis nahm die Erfolgsgeschichte der Weißenhorner Molkerei ihren Anfang. Im Laufe dieser langen und bewegten Geschichte - die Weißenhorner Milch Manufaktur ist immerhin eine der ältesten Molkereien in Süddeutschland - mussten diverse Wirtschaftskrisen und Rückschlage verkraftet werden. Vor allem aber die Entscheidung, mit Bioland eine Partnerschaft einzugehen und von diesem Zeitpunkt an voll auf Bio zu setzen, war eine strategische Weichenstellung von großer Bedeutung. Über 20 Jahre Bioland-Partnerschaft damit kann sich die Weißenhorner Milch Manufaktur getrost als Bio-Pionier bezeichnen.

Permanente Verbesserung der Produkte, kompromisslose Qualität und die strikte Genussorintierung stellen für die Weißenhorner Milch Manufaktur heute noch die Prämissen dar, wenn es um die Bewertung von bestehenden und neuen Produkten geht. Diese kennen nicht nur die eigenen Bio-Milchlieferanten und Fachhandelskunden, sondern haben auch stets ein offenes Ohr für die Verbraucher. Denn nur Produkte, die den Konsumenten uneingeschränkt zufriedenstellen, sind Produkte, die das Weißenhorner Logo verdienen.


Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich eine Auswahl an Produkten aus dem Sortiment der Weißenhorner Milch Manufaktur erhalten.




Ofengenuss mit leckerem Schinken. Die Ofencreme mit Roh- und Kochschinken zum Überbacken für Brot, Baguette oder Gratins.


Die Basis der Ofencreme ist frischer Rahm und Creme Fraîche, welche aus gesäuertem Rahm hergestellt wird.


Ich habe mich von einem Rezept, dass in der Innenseite der Verpackung steht inspirieren lassen und habe mich ans kochen gemacht. Es sollte Nudeln in Schinkensoße geben.

Als erstes Nudeln aufsetzen und kochen.


In einer Pfanne Speck und Zwiebeln anbraten.

 

Derweil die Ofencreme mit etwas Milch verrühren.

 
 

Die verdünnte Ofencreme einfach mit in die Pfanne kippen, umrühren und etwas köcheln lassen.

 

Dann noch schnell etwas Petersilie schnippeln...

 

... und rein damit in die Soße.


Als letztes die fertig gekochten Nudeln in die Pfanne kippen und mit der Soße verrühren, ggf. abschmecken.

 

Und schon ist ein tolles Essen fertig.


Sehr lecker und absolut zu empfehlen. :-)



Als nächstes habe ich die Ofencreme auf Brötchen ausprobiert. Hier habe ich auch einen Rezeptvorschlag aus der Verpackung Folge geleistet ;-)


Einfach zwei Brötchen aufschneiden und auf ein Blech legen.


Danach einfach die Brötchen mit Ofencreme beschmieren....

 

... und ab in den Ofen damit.

 

Nach ca. 15 - 20 Minuten im Ofen sind die Brötchen fertig.

 

Schön knusprig und würzig sind diese ein guter und schnell gemachter Snack für Zwischendurch ;-)

 



Vegetarischer Ofengenuss. Die Ofencreme mit Paprika und Käse zum Überbacken für Brot, Baguette oder Gratins.

Die Basis der Ofencreme ist frischer Rahm und Creme Fraîche, welche aus gesäuertem Rahm hergestellt wird.

Bei dieser Ofencreme hat mich ein Rezept einer mitgesandten Rezeptkarte angesprochen.

 

Und schon gings los...

Als erstes Maultaschen kurz kochen.


Nebenbei fix die Auflaufform mit Olivenöl einfetten.





Und die Creme die über die Maultaschen verteilt wird, fertig machen...


Einfach mit etwas Sahne cremig rühren.

 
 


Die Maultaschen abtropfen lassen und in der Auflaufform verteilen.


Dann die angerührte Creme auf den Maultaschen verteilen.


Ab in den Ofen damit. :-)

 

Während die Maultaschen im Ofen garen schon einmal die kleinen Paprikas fertig machen und dann fix in der Pfanne anbraten / schmoren. 


Schön mit etwas Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen...

 


Sobald die Maultaschen fertig sind alles nett auf einem Teller drapieren.

 

Es sieht zwar nicht genau so aus wie auf der Rezeptkarte, aber schmeckt wirklich seeeeehr lecker! Sehr empfehlenswert! :-)




Das locker zarte Mousse als sahnig frisches Dessert! Klassischer Genuss durch frische Sahne und dunkle Schokolade.


Natürlich weisen alle Zutaten eine biologische Herkunft auf.


Das Mousse au Chocolat ist sehr luftig, locker wie man denke ich auch auf den Bildern gut sehen kann.
Es schmeckt wirklich nach dunkler Schokolade, aber ich hätte mir den Geschmack noch intensiver gewünscht / vorgestellt. Ansonsten aber lecker! :-)





Tiramisu Classic


Der Klassiker unter den Desserts! Leckere Mascarponecreme zwischen zwei Biskuitböden. Genuss auf Italienisch.


Natürlich weisen alle Zutaten eine biologische Herkunft auf.


Auf dem Deckel des Tiramisu ist ein Tütchen Kakao befestigt. Hiermit kann man ganz frisch sein Tiramisu damit verfeinern.


Hier das Tiramisu noch ohne Kakao oben drauf.


Einfach Kakaotütchen öffnen und drüber streuen.


Et voilà! Jetzt kann genossen werden :-)


Löffel für Löffel kann man sich durch die beiden Biskuitböden und die luftige Mascarponecreme futtern.

 

Auf folgedem Foto kann man denke ich auch gut die Schichten des Tiramisu erkennen.


Und ganz fix war das Tiramisu schon verputzt... Es schmeckt wirklich gut, ist aber auch mächtig. Außerdem ist mir aufgefallen, dass dieses Tiramisu anders schmeckt als die typischen fertigen Tiramisus aus dem Supermarkt. Also auf jeden Fall mal ausprobieren.




Joghurt vom Feinsten - Brombeere


Frischer, fein-säuerlicher Joghurt mit traditioneller Joghurtkultur gesäuert und leckeren fruchtigen Brombeeren - eine Kombination aus Reinheit, Natürlichkeit und Genuss.


Die Basis für die Herstellung des Joghurts ist frische naturbelassene Milch und eine ganz besonders ausgewählte Joghurtkultur, welche für die etwas flüssigere Konsistenz des Joghurts verantwortlich ist.



Der Joghurt ist wirklich sehr, sehr lecker und enthält viele gute Fruchtstückchen. Perfekt zum Frühstück.





Mascarpone


Feiner Bioland-Rahm sorgfältig zu Mascarpone verarbeitet. Ideal zur Zubereitung von Desserts und zum verfeinern von Soßen. Nach original italienischem Rezept.

 
Ich hätte zum ausprobieren der Mascarpone wieder einen Rezeptvorschlag nehmen können... Diese findet man bei der Mascarpone im Deckel.



Aber ich hatte mehr Lust auf Flammkuchen :-)
Also schnell Mehl, Öl, Wasser und Salz zusammen gemischt und gut geknetet....



 

... dann kleine Stücke vom Teig ausrollen.


Als nächstes Mascarpone auf dem Teig verteilen.

 

Mit Salz und Pfeffe würzen. Außerdem ein paar Kräuter klein gezupft da drüber streuen.


Dann nach belieben belegen. In meinem Fall mit Thunfisch und Zwiebeln.


Ab in den Ofen...


... und schon nach ein paar Minuten ist der Flammkuchen fertig. Lecker!!!




Delikater Ziegenfrischkäse fürs Brot oder für die Küche. Diesen delikaten Genuss muss man probieren.


Basis und Zutat ist Frischkäse aus Bioland-Ziegenmilch.




 Der Frischkäse selbst und auch die Verpackung des Frischkäses sehen wirklich toll aus.


Den Frischkäse habe ich auf ein Brötchen geschmiert und mit etwas Rucola und einer Scheibe Tomate gepimpt.
 

Sehr lecker! An sich bin ich kein Fan von Ziegenkäse, weil der meines Erachtens nach immer so nach Stall schmeckt... aber dieser Ziegenfrischkäse schmeckt echt gut, weil er im Geschmack sehr mild ist.





FrischeCreme Kreta



Die griechische Variante der FrischeCreme. Echter Feta, rote Zwiebeln und eine Vielfalt an frischen Kräutern - zu Gegrilltem oder als mediterraner Brotaufstrich.




Die Basis für die Herstellung der FrischeCremes ist der Rahm, welcher durch Zentrifugieren gewonnen wird.


Die FrischeCreme Krete riecht schon beim öffnen lecker frisch und würzig.

 

Ich habe die FrischeCreme Kreta auf einem Ciabatta mit Rucola und Tomate gegessen und bin begeistert. Ein wenig erinnert der Geschmack an Zaziki und ich liiiebe Zaziki :-)


Das tolle ist ja, dass in der Creme auch drin ist, was drauf steht.
Auf folgendem Foto kann man deutlich ein großes Stück Zwiebel erkennen.


Lecker, lecker! Mein neuer Lieblingsbrotaufstrich :-)




Mediterrane Creme Toskana


Die italiensiche Version der FrischeCreme. Köstlich sonnengereifte Tomaten, frischer Paprika, Basilikum und Oliven - köstlicher Genuss auf einem ofenfrischem Ciabatta.




Die Basis für die Herstellung der FrischeCremes ist der Rahm, welcher durch Zentrifugieren gewonnen wird.


Auch die Creme Toskana riecht sehr gut und hat eine schöne, leicht rötliche Farbe.


Ich habe diese Creme auch auf ein Ciabatta geschmiert und auch hier erkennt man wieder gut, dass richtige Tomatenstückchen in der Creme sind.


Schnell noch ein bisschen Rucola und frische Tomate und schon ist der Gaumenschmauß perfekt. Wirklich sehr lecker!


Fazit:

Wie man auch in meinem Bericht sieht, hat die Weißenhorner Milch Manufaktur eine große Auswahl an Milchprodukten und das von Kuh- bis Ziegenmilch.
Die Produkte schmecken alle sehr lecker, sind vielseitig einsetzbar und vorallem ist das drin, was drauf steht. Sehr gut ist natürlich auch, dass alle Zutaten der Produkte von biologischer Herkunft sind und das schmeckt man! :-)
Ich bin absolut begeistert von den tollen und leckeren Produkten der Weißenhorner Milch Manufaktur und empfehle sie gerne weiter!

Note: sehr gut

Vielen Dank an das Team von der Weißenhorner Milch Manufaktur, dass mir der Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.weissenhorner.de

Kommentare

  1. Na toll jetzt hast du mir sowas von hunger gemacht und ich muss gleich zum Zahnarzt....nenene viel zu köstlich, hast du wirklich lecker zubereitet :) GGLG Desiree

    AntwortenLöschen
  2. bei dir sieht immer alles so lecker aus!:) mann...da bekomm ich richtig hunger♥
    lust mir zu folgen?: http://sweet-kisses-lie.blogspot.de

    LG

    AntwortenLöschen
  3. da hast du eindeutig ein paar köstlichkeiten gezaubert!
    sieht allessamt sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: Mulex Kontaktgrill