Produkttest: Die Trinkuhr



Das Team der Trinkuhr (http://shop.trinkuhr.de/) hat mir eine MyWay Trinkuhr für das Handgelenk zum testen zur Verfügung gestellt und somit möchte ich euch heute die Trinkuhr vorstellen.

Über die Trinkuhr:

Die Trinkuhr hilft auf fröhliche Art an das Trinken zu denken.
Regelmäßiges Trinken ist die Voraussetzung für Gesundheit, Fitness und gute Ideen.

MyWay
Immer dabei: Die Innovation am Handgelenk. Das ist Lifestyle mit Köpfchen, denn trinken ist gesund, gut für Fitness und Figur und liegt damit voll im Trend. Junge und jung gebliebene tragen das sportive Armband passend zur Garderobe. In 5 Trendfarben lieferbar.



Smiley
Alles ist gut, solange SMILEY lacht. Nach einer Stunde lacht SMILEY aber nicht mehr - sein fröhliches Gesicht ist traurig und später fängt er sogar an zu knurren. Also: Nichts wie ab ans Wasserglas und anschließend SMILEY drücken. Das war der kleine Schluck für die Gesundheit und die Ideen können wieder sprudeln. Als schickes Accessoire darf SMILEY auf keinem Schreib- oder Besprechungstisch mehr fehlen.  Der kleine Schluck verhilft zu guten Gedanken...
Aber natürlich kann SMILEY einen überall  begleiten. Auf dem Küchentisch, in der  Aktentasche, in der Schultasche...  wenn SMILEY in der Nähe ist, werden  wir fröhlich an unsere Gesundheit erinnert.



Business
BUSINESS darf auf keinem Schreibtisch fehlen. Dieses moderne Accessoire zeigt ein symbolisches Wasserglas, das sich mit der Zeit leert. Gleichzeitig leuchtet eine Diode erst grün, dann gelb und schließlich rot.



Der Produkttest:

In meinem Testpaket war eine Infobroschüre über die Trinkuhr und die Trinkuhr MyWay  in Orange.


Ich habe die Uhr direkt ausgepackt und anprobiert. Das Armband an dem die Digitalanzeige fixiert ist, ist aus einem Gummigemisch und fühlt sich angenehm auf der Haut an.


Dann ging es an den eigentlichen Test.... trinke ich mit der Trinkuhr wirklich mehr?

Bei der Arbeit trinke ich immer 2-3 Liter Wasser, aber sobald ich zu Hause bin vergesse ich oft zu trinken...
Der Erfinder Sven Olsen verspricht hier eine Erleichterung um an das Trinken zu denken.
 
Am Anfang habe ich noch oft auf die Trinkuhr an meinem Arm geschaut aber irgendwann habe ich diese nicht mehr beachtet. Würde die Trinkuhr MyWay evtl. zwischendurch vibrieren oder durch einen schwachen Ton auf sich aufmerksam machen, wäre es hilfreicher an das Trinken zu denken.
Ansonsten eine tolle Sache und vorallem für extreme Trinkmuffel denke ich ein guter Anfang mehr zu trinken. :-)


Die Trinkuhr MyWay hat einen Countdowntimer und erinnert einen mit einer Digitalanzeige daran etwas zu trinken.
Die Inbetriebnahme erfolgt über 3 Sekunden langes drücken auf den Knopf über der Digitalanzeige, danach erscheinen 4 Balken auf der Digitalanzeige und das Lämpchen leuchtet kurz nacheinander je einmal in grün, orange und rot auf. Nun ist die Trinkuhr einsatzbereit!
Innerhalb einer Stunde erlischt alle 15 Minuten ein Balken und das Lämpchen blinkt regelmäßig grün. Nach 1,5 Stunde wechselt das Lämpchen dann die Farbe auf orange. Orange heißt, dass man wieder etwas trinken sollte.
Sobald man etwas getrunken hat wird der Timer erneut gestellt, so dass alle 4 Balken wieder zu sehen sind.

Batteriewechsel: Hierfür vorsichtig die Digitalanzeige aus dem Gummiarmband nehmen, dann kann auf der Rückseite der Anzeige die Batterien problemlos wechseln.

Übrigens...
Abnehmeffekt durch regelmäßiges Trinken

Alle Stoffwechselvorgänge und alles, was wir tun, ist an Wasser gebunden. Somit ist regelmäßiges Trinken lebensnotwendig und unverzichtbar. Außerdem verringert es auch das Hungergefühl und kann das Abnehmen unterstützen. Wusstest du zum Beispiel, dass 2 Liter Wasser pro Tag ca. 200 kcal verbrennen? Auf den Monat bezogen entspräche das ca. 1 kg reinem Körperfett. Wenn also aus Trinkmuffeln Vieltrinker werden, kann sich das sehr positiv auf das persönliche Gewicht auswirken. :-)


Alle drei Trinkuhr Modelle kosten im Trinkuhr Onlineshop übrigens 19,90€. Die Versandkosten betragen 4,95€ und die Bezahlung kann via Vorabüberweisung oder per Nachnahme durchgeführt werden.

Fazit:

Da hat sich Herr Olsen (der Erfinder der Trinkuhr) wirklich eine tolle Sache einfallen lassen die bestimmt einigen Trinkmuffeln dazu verhilft mehr zu trinken.
Es ist ja schon ein Anreiz mehr zu trinken, wenn man weiß, dass man damit sogar abnimmt ;-)
Ich persönlich finde es halt schade, dass die Trinkuhr MyWay nicht vibriert und so auf sich aufmerksam macht. Die Smiley Trinkuhr dagegen vibriert und das ist denke ich praktischer. Ich habe es nämlich leider irgendwann vergessen auf die Trinkuhr zu schauen.
Aber für alle die viel zu wenig trinken (gerade bei diesen heißen Temperaturen wie momentan) empfiehlt es sich die Trinkuhr mal zu testen!! :-) Viel Spaß damit und guten Durst!! :-)

Note: gut

Vielen lieben Dank an das Team von Trinkuhr, dass ich die Trinkuhr MyWay testen und vorstellen durfte.

Link zum Anbieter: http://shop.trinkuhr.de/

Smiley als APP spricht jetzt weltweit 13 Sprachen: Link
Erlebe die Trinkuhr jetzt auch auf YouTube: Link

Kommentare

  1. sieht aus wie ein Gefängnisarmband oder so eine elektrische Handfessel

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch eine Trinkuhr getestet... dieses runde Ding... ist ganz lustig, aber irgendwie mehr Spielerei wie sonstwas und teuer dazu. Naja, was solls ;D

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: SportZiel