Produkttest: SHATLER's Cocktails



Das Team von SHATLER's Cocktails (www.shatlers.com) hat mir einen Produkttest ermöglicht und somit möchte ich heute von SHATLER's Cocktails berichten.

Über SHATLER's Cocktails:

Als sich die beiden Barkeeper Marc Pertzsch und Lars Hense 1988 in Harry’s New York Bar in München kennen lernten, ahnten sie noch nicht, dass sie Jahre später mit einer ebenso innovativen wie genialen Idee einen neuen Cocktailtrend kreieren sollten.

Sie wurden Freunde, trafen sich von Zeit zu Zeit, auch als sie nicht mehr zusammen arbeiteten. Pertzsch verschlug es nach Hamburg in die legendäre „Havanna Bar“. Hier arbeitete er mit der damaligen Besitzerin Liane Kohlhaus an eigenen Cocktailrezepturen und füllte für größere Veranstaltungen sowie für Freunde und Bekannte vorbereitete Cocktails in Flaschen ab, die jedoch innerhalb kurzer Zeit verbraucht werden mussten.

 
Bei einem Treffen mit Lars Hense im Jahr 2003 entstand die, wie sie selbst gern sagen, „Schnapsidee“, einen im industriellen Maßstab hergestellten Cocktail in Barqualität anzubieten.

Die neue Idee: Warum nicht qualitativ hochwertige Cocktails so abfüllen, dass sie mehrere Monate haltbar und damit für jeden Gastronomen einsetzbar wären? Außerdem sollten sie sich in Geschmack und Qualität in keiner Weise von frisch Gemixten unterscheiden.

Es folgten zweieinhalb Jahre, in denen sie viel Zeit und Eigenkapital in die Produktentwicklung und in die Suche nach Partnern und Lieferanten investierten. Kurzfristig trug man sich sogar mit dem Gedanken, eine eigene Destillerie zu eröffnen, um den Rum, der genau auf die Cocktails abgestimmt sein sollte, selbst zu brennen. Mit der Infinity Drinks GmbH fand man jedoch einen Produzenten, der sich auf besondere Spirituosen spezialisiert hatte und der in die Optimierung der Cocktailmixturen involviert wurde.


Bis zur vollständigen praktischen Umsetzung und zur Markteinführung sollte trotzdem noch einige Zeit vergehen. Erst als die beiden Barkeeper im Juni 2006 über Pertzschs ehemalige Chefin Liane Kohlhaus auf den Juristen und Geschäftsführer der astek Beteiligungsgesellschaft Rüdiger Bartholatus trafen und dieser wiederum den Marketingexperten Stefan Netzer mit ins Boot holte, war das Team komplett. Sie gründeten nur drei Monate später die SHATLER’s Getränke GmbH.

Anfang 2008 war es dann soweit: SHATLER’s Cocktails wurden das erste Mal dem gastronomischen Fachpublikum vorgestellt und begeisterten als erfolgreiche Umsetzung einer Idee, die die zwei befreundeten Barkeeper über mehrere Jahre hinweg mit viel persönlichem Einsatz verfolgt hatten. Im gleichen Jahr erhielt SHATLER’s den Förderpreis der Gastro Vision als innovativstes Gastronomieprodukt 2008.

Im Mai 2009 gingen die Macher aufgrund der großen Nachfrage einen Schritt weiter und boten nun auch privaten Kunden die Möglichkeit, die vorgemischten Cocktails für zu Hause im eigenen Webshop online zu bestellen. Auf Partys, Geburtstagen, Hochzeiten oder als Geschenk und Mitbringsel kommen die Drinks seitdem deutschlandweit erfolgreich zum Einsatz.

Auch in ausgewählten Getränkeabholmärkten stehen die Premiumcocktails seit Anfang April 2010 in den Regalen.

Heute arbeiten 29 fest angestellte Mitarbeiter für das Unternehmen, das seinen Sitz in der Hamburger Innenstadt hat. Außerdem gehört seit 2008 die in Österreich gegründete Tochtergesellschaft SHATLER’s Cocktails Handels GmbH zum Unternehmen.

Der Produkttest:

Für meinen Produkttest habe ich zwei Cocktails und zwei Cocktail Gläser erhalten.
Die Cocktail Gläser sehen echt stylisch aus und lassen sich gut halten.


Mai Tai

Der Mai Tai ist ein echter Klassiker und einer der erfolgreichsten Drinks weltweit.
Bereits seit seinem Entstehungsjahr 1944 in San Francisco begeistert dieser Rum-Cocktail zahlreiche Anhänger.


Angeblich mixte Victor Bergeron alias Trader Vic den ersten Mai Tai für zwei gute Freunde aus Tahiti, die daraufhin ausgerufen haben: „Mai Tai Roa Ae!“, was in etwa bedeutet: „Nicht von dieser Welt – Das Beste“.


Nur das Beste verwenden wir natürlich auch für unseren SHATLER’s Mai Tai:
Verschiedene Rumsorten, Dry Orange Curaçao, Mandel und Zitrone sind die
Zutaten für ein sauer-fruchtiges Geschmackserlebnis.


Havanna Juicer

Der kleine alkoholfreie Bruder des Havanna Special wird auch  gern als kubanische Fruchtbombe bezeichnet: Orange, Maracuja,  Pfirsich und schwarze Johannisbeere sorgen für ein intensives  Fruchtaroma mit einer beerigen Note.





Ich habe mir den Havanna Juicer Cocktail gemacht.
Schön Eis ins Glas, Cocktail gut geschüttelt und ab ins Glas damit.




Es ist sogar Schaum auf dem Cocktail :-)


Der Cocktail schmeckt sehr, sehr lecker! Total fruchtig, frisch, sogar leicht säuerlich. Wirklich erfrischend! :-)


Fazit:

Mit SHATLER's Cocktails kann jeder zum Cocktail Mixer werden. Die Cocktails schmecken super fruchtig und wie frisch gemixt. Einfache Handhabung, große Wirkung! Ich bin total begeistert und meine Gäste, die auch probiert haben, sind auch total begeistert.
SHATLER's Cocktails dürfen nun auf keiner Party mehr fehlen! Absolut zu empfehlen! :-)

Note: Sehr gut

Vielen Dank an das Team von SHATLER's Cocktails, dass mir der Produkttest ermöglicht wurde und ich hier darüber berichten durfte.

Link zum Anbieter: www.shatlers.com

Kommentare

Beliebte Posts

Produkttest: MIA BERLIN

Produkttest: Vibono (Teil 1)

Produkttest: SportZiel